GRAPPELLISSIMO

Jazz meets Gipsy

Als der gebürtige Münchner Jazzgeiger Mic Oechsner Mitte der 1990er Jahre nach Wien kam, war es noch recht still in der „Django-Ecke“ Österreichs. Typischer Sinti-Jazz wurde nur sehr vereinzelt und von einigen wenigen Musikern gespielt.

Das änderte sich allerdings schlagartig: Mit den zunehmenden Aktivitäten des Geigers, der sofort begann in allen Wiener Clubs zu spielen (Jazzland, ZWE, Porgy & Bess) und mit seinem damals musikalisch heranwachsenden Sohn Gidon an der Gitarre, der schon mit 14 Jahren begonnen hatte, mit deutschen Sinti zu spielen, gelang es den beiden eine Art neuen Boom dieser Musikrichtung auf Wiener Boden loszutreten.

So fanden sie sich schnell mit den Schneebergers, den Stojkas und dem Sinti-Gitarristen Striglo Stöger zusammen, bildeten in den Folgejahren diverse Formationen oder agierten als Sidemen in deren Projekten. Zu Clubkonzerten in Wien und Umgebung wurden auch immer wieder Mitglieder der Familie Weiss aus Bayern eingeladen. Außerdem gesellten sich laufend neue, junge Kollegen dazu, die inzwischen aus der Wiener Szene nicht mehr wegzudenken sind.

Während Oechsner Senior sich ab 2010 für eine Dekade auf’s niederösterreichische Land zurückzog, etablierte Sohn Gidon in Wien seine inzwischen sehr bekannten GEWÜRZTRAMINER – als Crossover-Projekt von Gipsy Swing, Balkanjazz und deutschsprachigem Hiphop und installierte die inzwischen legendäre „Gipsy  Jazz Session“ (derzeit hosted by LOOP).

Seit Anfang 2022 ist Violinist Mic Oechsner nun wieder in Wien, die Formation um die beiden Oechsners wieder aktiv – GRAPPELLISSIMO is alive!

Foto by Werner Fröhlich

music off/on

PRESSETEXT 2010:

30 Jahre Best of Gipsy Swing – „Djangologisch einwandfrei!“ (Süddeutsche Zeitung-München)

Ob im Quartett, Quintett oder Trio, diese Formation überzeugt durch „die perfekte Umsetzung des wahren Klangs“ (CONCERTO Österreich): Eine gekonnte Melange aus Osteuropa-Feuer und Jazz-Coolness, eine tiefe Verbeugung vor der Tradition, und eine glühende Liebe zur Gegenwart.

Stéphane Grappelli & Django Reinhardt

Unvergessen sind die Zeiten des Hot Club de France, unvergessen Django Reinhardt und Stéphane Grappelli. Doch die Zeit steht nicht still. Heute sind kulturelle Grenzen fließend, Welten begegnen sich, Kulturen mischen sich. Aber nicht einfach so – der Umgang mit Traditionen erfordert feinfühliges Handling, das von Mic Oechsner und Kollegen meisterhaft umgesetzt wird: Großartige Solisten, mitreißender Drive, rasende Gipsy-Rhythmen!

AKTUELL:

2021-12-19:

Sensationelles Konzert im Brucknerhaus Linz mit der Gipsy-Christmas-Besetzung!

Einen Video-Mitschnitt des gesamten Konzerts gibt es hier:

2018-09-01:

Mit großer Freude geben wir bekannt, dass heuer Ende des Jahres auf Cracked Anegg Records eine neue GRAPPELLISSIMO – CD erscheinen wird: Freut Euch auf eine wunderbare Scheibe mit Gipsy Christmas Songs! Mit dabei: Mic Oechsner (viol), Martin Spitzer (gt), Gidon Oechsner (gt), Daniel Schober (bass) und Gäste… stay tuned!

Listen to the band:

„For Once In My Life“ from the album „OECHSNER-WEISS-ENSEMBLE, Keri – zu Hause“ (1994)

„Whispering“, live @ Fiddlers Green, Austria

„Pusztamärchen/Un Ketiko Kota“, Live @ Jazzland Vienna

See the band playing: